Deutschland ab 75 EUR keine Versandkosten
bis 14.00 Uhr bezahlt, gleich im Versand*
Expresslieferung möglich
Beratung: 0341 / 23 40 63 00
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

HSS-Bohrer online kaufen bei EisenRon.de

Wenn es ans Bohren von Hartholz geht, benötigst Du Bohrer aus echtem Schrot und Korn. Solche Bohrer nennt man HSS-Bohrer. Zum HSS-Bohrer online Kaufen bist Du hier beim EisenRon absolut richtig. Such Dir einfach die Art und Größe der HSS-Bohrer aus, die Du für Dein Bauvorhaben benötigst. Per Klick beförderst Du die HSS-Bohrer in den Warenkorb, zahlst an der Kasse den günstigen EisenRon Preis, und unser Versand liefert Dir Deine Bohrer schnellstmöglich nach Hause oder in die Werkstatt. Wir bei EisenRon wollen immer, dass unsere Kunden gut informiert sind über die Artikel und Produkte, die sie bei uns kaufen. Deswegen haben wir auch hier wieder alles Wichtige zu den HSS-Bohrern aufgeschrieben. Wie immer gilt, wenn Du Fragen hast zum online Kaufen der HSS-Bohrer, zum Versand oder zu den Versandkosten, melde Dich und nimm Kontakt mit uns auf. Einer unserer Fachleute hilft Dir gerne weiter.

HSS-Bohrer, wenn’s hart wird

Obwohl diese Art Bohrer schon recht lange existieren, wissen viele Leute anscheinend noch nicht, wofür diese Abkürzung eigentlich steht. Wir haben schon so manche Anfrage nach den “Holz-Stein-Schraub-Bohrern” bekommen, die diese Kunden wohl als Universal-Bohrer verwenden wollten. Aber HSS steht tatsächlich für das Material, aus dem diese Bohrer hergestellt werden. Die Abkürzung steht für High Speed Steel, was zu deutsch meist mit Schnellarbeitsstahl oder Hochgeschwindigkeitsstahl übersetzt wird. Dieser Stahl wurde schon 1906 erfunden und seine Haupteigenschaft besteht darin, dass er bis zu Temperaturen um 600 Grad erhitzt werden kann, bevor er seine Stabilität verliert. Der normale Werkzeugstahl z.B. für manche Holzbohrer macht schon bei über 200 Grad schlapp. HSS Bohrer eignen sich daher besser für die Metallbearbeitung, denn sie erlauben höhere Umdrehungsgeschwindigkeiten.

Es gibt die unterschiedlichsten Formen und Größen für HSS Bohrer. Am besten schaust Du Dich bei unserem Online-Angeboten etwas um, damit Du die richtigen HSS-Bohrer findest.

HSS Bohrer mit Legierungen

Allerdings reicht HSS allein noch nicht aus, um wirklich ausreichende Härte für die anspruchsvolleren Aufgaben beim Bohren zu erzielen. HSS ist zwar wesentlich besser schleifbar und verfügt über größere Härte als der einfache Werkzeugstahl, nutzt sich aber schneller ab, vor allem auch bei den hohen Temperaturen. Um das zu verhindern wird der einfache HSS mit anderen Metallen gemischt. Für solche Legierungen verwendet man z.B. Vanadium, Chrom, Wolfram oder Kobalt. Häufig sieht man auch HSS Bohrer, die mit einer speziellen Legierung überzogen sind, um sie haltbarer und fester zu machen. Der goldfarbige Überzug, den man häufig verwendet, besteht aus Titannitrid. Diese Verbindung aus Titan mit Stickstoff ist außerordentlich hart und korrosionsbeständig. Solche HSS Bohrer leben länger.

Trotz aller Härte sind gewöhnliche HSS Bohrer nicht für jedes Material geeignet. Mit einer angeschliffenen Spitze dringen sie allerdings gut in sogenannte Nichteisen-Metalle ein. Dazu gehören zum Beispiel Kupfer, Messing, Zink und vor allem Aluminium, das sich besonders gut bohren lässt. Wenn man härtere Metalle wie Stahl bohren will, muss man schon zu speziell hergestellten HSS Bohrern greifen. Je nach Bohrspitze und Legierung haben die HSS Bohrer unterschiedliche Eigenschaften. Die wichtigsten haben wir Dir hier kurz im Überblick zusammengestellt.

Vorsicht beim Bohren mit HSS Bohrern

Zuvor aber eine Empfehlung für Dich. Generell gilt, dass Bohrer für Metalle keine Zentrierspitze haben, weil diese sofort abbrechen oder schmelzen würde. Daher empfiehlt es sich immer, mit einem geeigneten Werkzeug ein kleines Loch oder wenigstens eine Markierung einzuritzen, damit Du beim Ansetzen des Bohrers nicht abrutscht. Das kann sonst zu gemeinen Verletzungen führen. Ebenso muss Dir klar sein, dass beim Metallbohren hohe Temperaturen entstehen. Schon mancher Anfänger hat sich üble Brandwunden zugezogen, wenn er nach dem Bohren den Bohrer mit bloßen Händen wechseln wollte.

Die verschiedenen Arten HSS-Bohrer

HSS-Bohrer mit Titanbeschichtung (HSS-Tin)

Diese Bohrer haben wir ja schon erwähnt. Sie eignen sich neben den Nichteisen-Metalle auch für einige Stahlarten. Mit ihrer speziellen Gewindeform führen sie die Späne gut nach hinten und sind auch für Akku-Bohrmaschinen geeignet. Lange Haltbarkeit.

Rollgewalzte Bohrer (HSS-R) und Bohrer mit geschliffener Spitze (HSS-G)

Durch die Art ihrer Herstellung sind diese Bohrer besonders hart und bruchsicher und eignen sich damit auch für das Bohren von Stahl und Stahlguss. Mit einer geschliffenen Spitze sind diese Bohrer genauer in der Bohrerführung. Auch diese Bohrer führen die Späne gut ab.

Bohrer mit Kobaltlegierung (HSS-E und HSS-Co)

Diese Spezialbohrer sind mit ihrer aufwendigen und teuren Legierung auch für Edelstahl und ähnlich harte Metalle geeignet. Dabei ist die Form HSS-Co für die ganz harten Werkstoffe vorzuziehen. In dieser Legierung sind diese HSS-Bohrer auch außerordentlich hitzebeständig.

Wenn es ans Bohren von Hartholz geht, benötigst Du Bohrer aus echtem Schrot und Korn. Solche Bohrer nennt man HSS-Bohrer. Zum HSS-Bohrer online Kaufen bist Du hier beim EisenRon absolut richtig.... mehr erfahren »
Fenster schließen
HSS-Bohrer online kaufen bei EisenRon.de

Wenn es ans Bohren von Hartholz geht, benötigst Du Bohrer aus echtem Schrot und Korn. Solche Bohrer nennt man HSS-Bohrer. Zum HSS-Bohrer online Kaufen bist Du hier beim EisenRon absolut richtig. Such Dir einfach die Art und Größe der HSS-Bohrer aus, die Du für Dein Bauvorhaben benötigst. Per Klick beförderst Du die HSS-Bohrer in den Warenkorb, zahlst an der Kasse den günstigen EisenRon Preis, und unser Versand liefert Dir Deine Bohrer schnellstmöglich nach Hause oder in die Werkstatt. Wir bei EisenRon wollen immer, dass unsere Kunden gut informiert sind über die Artikel und Produkte, die sie bei uns kaufen. Deswegen haben wir auch hier wieder alles Wichtige zu den HSS-Bohrern aufgeschrieben. Wie immer gilt, wenn Du Fragen hast zum online Kaufen der HSS-Bohrer, zum Versand oder zu den Versandkosten, melde Dich und nimm Kontakt mit uns auf. Einer unserer Fachleute hilft Dir gerne weiter.

HSS-Bohrer, wenn’s hart wird

Obwohl diese Art Bohrer schon recht lange existieren, wissen viele Leute anscheinend noch nicht, wofür diese Abkürzung eigentlich steht. Wir haben schon so manche Anfrage nach den “Holz-Stein-Schraub-Bohrern” bekommen, die diese Kunden wohl als Universal-Bohrer verwenden wollten. Aber HSS steht tatsächlich für das Material, aus dem diese Bohrer hergestellt werden. Die Abkürzung steht für High Speed Steel, was zu deutsch meist mit Schnellarbeitsstahl oder Hochgeschwindigkeitsstahl übersetzt wird. Dieser Stahl wurde schon 1906 erfunden und seine Haupteigenschaft besteht darin, dass er bis zu Temperaturen um 600 Grad erhitzt werden kann, bevor er seine Stabilität verliert. Der normale Werkzeugstahl z.B. für manche Holzbohrer macht schon bei über 200 Grad schlapp. HSS Bohrer eignen sich daher besser für die Metallbearbeitung, denn sie erlauben höhere Umdrehungsgeschwindigkeiten.

Es gibt die unterschiedlichsten Formen und Größen für HSS Bohrer. Am besten schaust Du Dich bei unserem Online-Angeboten etwas um, damit Du die richtigen HSS-Bohrer findest.

HSS Bohrer mit Legierungen

Allerdings reicht HSS allein noch nicht aus, um wirklich ausreichende Härte für die anspruchsvolleren Aufgaben beim Bohren zu erzielen. HSS ist zwar wesentlich besser schleifbar und verfügt über größere Härte als der einfache Werkzeugstahl, nutzt sich aber schneller ab, vor allem auch bei den hohen Temperaturen. Um das zu verhindern wird der einfache HSS mit anderen Metallen gemischt. Für solche Legierungen verwendet man z.B. Vanadium, Chrom, Wolfram oder Kobalt. Häufig sieht man auch HSS Bohrer, die mit einer speziellen Legierung überzogen sind, um sie haltbarer und fester zu machen. Der goldfarbige Überzug, den man häufig verwendet, besteht aus Titannitrid. Diese Verbindung aus Titan mit Stickstoff ist außerordentlich hart und korrosionsbeständig. Solche HSS Bohrer leben länger.

Trotz aller Härte sind gewöhnliche HSS Bohrer nicht für jedes Material geeignet. Mit einer angeschliffenen Spitze dringen sie allerdings gut in sogenannte Nichteisen-Metalle ein. Dazu gehören zum Beispiel Kupfer, Messing, Zink und vor allem Aluminium, das sich besonders gut bohren lässt. Wenn man härtere Metalle wie Stahl bohren will, muss man schon zu speziell hergestellten HSS Bohrern greifen. Je nach Bohrspitze und Legierung haben die HSS Bohrer unterschiedliche Eigenschaften. Die wichtigsten haben wir Dir hier kurz im Überblick zusammengestellt.

Vorsicht beim Bohren mit HSS Bohrern

Zuvor aber eine Empfehlung für Dich. Generell gilt, dass Bohrer für Metalle keine Zentrierspitze haben, weil diese sofort abbrechen oder schmelzen würde. Daher empfiehlt es sich immer, mit einem geeigneten Werkzeug ein kleines Loch oder wenigstens eine Markierung einzuritzen, damit Du beim Ansetzen des Bohrers nicht abrutscht. Das kann sonst zu gemeinen Verletzungen führen. Ebenso muss Dir klar sein, dass beim Metallbohren hohe Temperaturen entstehen. Schon mancher Anfänger hat sich üble Brandwunden zugezogen, wenn er nach dem Bohren den Bohrer mit bloßen Händen wechseln wollte.

Die verschiedenen Arten HSS-Bohrer

HSS-Bohrer mit Titanbeschichtung (HSS-Tin)

Diese Bohrer haben wir ja schon erwähnt. Sie eignen sich neben den Nichteisen-Metalle auch für einige Stahlarten. Mit ihrer speziellen Gewindeform führen sie die Späne gut nach hinten und sind auch für Akku-Bohrmaschinen geeignet. Lange Haltbarkeit.

Rollgewalzte Bohrer (HSS-R) und Bohrer mit geschliffener Spitze (HSS-G)

Durch die Art ihrer Herstellung sind diese Bohrer besonders hart und bruchsicher und eignen sich damit auch für das Bohren von Stahl und Stahlguss. Mit einer geschliffenen Spitze sind diese Bohrer genauer in der Bohrerführung. Auch diese Bohrer führen die Späne gut ab.

Bohrer mit Kobaltlegierung (HSS-E und HSS-Co)

Diese Spezialbohrer sind mit ihrer aufwendigen und teuren Legierung auch für Edelstahl und ähnlich harte Metalle geeignet. Dabei ist die Form HSS-Co für die ganz harten Werkstoffe vorzuziehen. In dieser Legierung sind diese HSS-Bohrer auch außerordentlich hitzebeständig.

Zuletzt angesehen