Deutschland ab 75 EUR keine Versandkosten
bis 14.00 Uhr bezahlt, gleich im Versand*
Expresslieferung möglich
Beratung: 0341 / 23 40 63 00
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Edelstahlschrauben kauft man bei EisenRon.de

Was fällt Dir als einem erfahrenen Heimwerker als allererstes ein, wenn Du den Begriff Edelstahl hörst? Na klar, Edelstahl ist hochwertig und rostet nicht. Darum werden auch viele Schrauben und Muttern aus Edelstahl hergestellt, jedenfalls, wenn sie besondere Belastungen aushalten sollen. Sicher, Edelstahl ist vom Material und der Herstellung her nicht ganz billig. Aber wenn man besondere Ansprüche stellt, braucht es halt auch eine besondere Qualität. Und die bietet eben der Edelstahl. Allerdings gibt es den Edelstahl und damit auch die Schrauben und Muttern in unterschiedlicher Qualität und Bezeichnung. Daher haben wir in diesem Beitrag einiges dazu geschrieben, falls Du Dich nicht so gut auskennen solltest.

Bestellung und Versand der Edelstahlschrauben und Muttern

Wähle einfach die passenden Schrauben aus unserem Angebot, und lege Deine gewünschten Artikel in den Warenkorb. Nach dem Weg über die Kasse gehen die Senkkopf-Schrauben, Bohrschrauben oder Terrassenschrauben dann gleich in den Versand. Wir verpacken die Artikel dann säuberlich, und der Versand bringt sie Dir sicher nach Hause. Bei uns findest Du wie immer auch bei den Spanplattenschrauben, Schrauben mit Innensechskant, mit Senkkopf und natürlich den dazugehörigen Muttern eine ausgezeichnete Qualität zu einem hervorragenden Preis.

Mehr Informationen zu den Schrauben

Ach, Du willst vorher noch ein paar Informationen über die verschiedenen Schrauben? Aber klar doch. Hier erfährst Du alles Wissenswerte über Edelstahlschrauben und unser Angebot für die Artikel dazu. Wenn Du Dir im Einzelfall nicht ganz sicher bist, ob es Edelstahl sein sollte, meldest Du Dich einfach. Wir geben Dir auf alle Fragen zu jedem Artikel gerne Auskunft. Das betrifft besonders die Anwendungsbereiche, für die Du die Schrauben verwenden willst. Denn da kommt es auf so manche Kleinigkeit an, die sich erst beim Schrauben selbst als wichtig herausstellt. Ein Innensechskant-Kopf für den Torx-Antrieb oder ein Senkkopf für die Terrassenschrauben unterscheidet sich doch erheblich. Das gleiche gilt für Blechschrauben im Verhältnis zu Spanplattenschrauben. Teilgewinde oder Vollgewinde, Spax-Schrauben oder Sechskantschrauben, bei all den Unterschieden kennt sich nur der Fachmann aus.

Die besonderen Eigenschaften von Edelstahlschrauben

Überall, wo durch Feuchtigkeit oder Witterungseinflüsse mit Rost gerechnet werden muss, macht sich der Einsatz von Edelstahl für die Schrauben und Muttern bezahlt. Wer hat es noch nicht erlebt, dass im Haus oder Garten etwas auseinanderbrach, einfach, weil die Schraubverbindungen verrostet waren? Wenn Du also im Außenbereich oder in den Feuchträumen etwas sicher befestigen willst, nimmst Du die guten Edelstahlschrauben. Je nach Legierung und damit der Qualität rosten sie kaum oder gar nicht. Edelstahl gibt es in verschiedenen Legierungen und damit Stahlsorten.

Die verschiedenen Stahlsorten für Schrauben aus Edelstahl

Die drei bekanntesten Stahlsorten unterscheiden sich in der Legierung, also der Zusammensetzung ihrer Bestandteile. Diese Sorten Edelstahl heißen austenitisch, martensitisch und ferritisch. Der letztgenannte Edelstahl hat einen hohen Chromanteil und nur 0,2 Prozent Kohlenstoff. Damit ist dieser Edelstahl zu weich für die Schrauben und fällt aus. Der martensitische Stahl wird aus unterschiedlichen Stoffen legiert, besitzt aber einen höheren Kohlenstoffanteil und als Edelstahl einen festgelegten Chromanteil. Er kann gehärtet werden und ist für Schrauben mit einfachem Anspruch geeignet. Aber dieser Stahl lässt sich nicht schweißen, ist nicht säurebeständig und nur einigermaßen rostsicher. Also greift man häufiger zum austenitischen Edelstahl. Sagt Dir die Bezeichnung Chrom-Nickel etwas? Oder sogar Chrom-Nickel-Vanadium? Richtig, das sind die besonders stabilen und hochwertigen Werkzeuge. Austenitischer Edelstahl hat einen hohen Nickel- und Chromanteil. Je nach den Zusatzstoffen in der Legierung ist dieser Edelstahl hoch- bis völlig korrosions- und säurebeständig. Für die Schrauben wäre ein Vanadium Zusatz wirtschaftlich nicht zu vertreten. Einfach ausgedrückt: Diese Edelstahlschrauben wären zu teuer. Daher sind auch die Schrauben aus dieser A-Klasse relativ leicht zu verbiegen. Das ändert aber nichts an ihrer Zugfestigkeit und Beständigkeit.

Die unterschiedlichen Bezeichnungen der Edelstahlschrauben

An ihrer Bezeichnung kann man erkennen, für welche Einsatzgebiete die Schrauben in Frage kommen. Wenn wir uns die am häufigsten eingesetzten Schrauben anschauen, wissen wir mehr. Edelstahlschrauben tragen am Kopf oder Senkkopf eine Bezeichnung, aus der sich die Sorte und Festigkeit ablesen lässt. Findest Du da ein C1, dann hast Du die einfache martensitische Schraube in der Hand. Sie ist stabil und langlebig, kann aber rosten. Bei der Bezeichnung A2-70 zum Beispiel steht das A für den Begriff „austenitisch“. Die 2 steht für die Sorte der Legierung des Stahls, und die 70 schließlich steht für die Herstellungsform. Unsere A2-70 Schrauben sind also aus einem stabilen Edelstahl, der im Innenbereich nicht oder kaum rostet und sie sind im Kaltverfestigungsverfahren hergestellt. Damit gilt dieser Edelstahl als hochwertig und stabil. Allerdings sind diese Schrauben empfindlich gegenüber Säuren, Chlor und andere Stoffe. Dafür sind sie aber besonders stabil gegen Kälte. Sie sind für Verwendungszwecke bis zu 200 Minusgraden geeignet.

Edelstahl gegen Chlor und Salzwasser

Wenn Du aber an der Küste wohnst, wo es besonders feucht ist oder im Garten die Schaukel für die Kinder oder das Sprungbrett Deines Pools verschrauben willst, solltest Du zu einer höherwertigen Schraubenklasse greifen. Dann sind für Dich die Schrauben in der Güteklasse A4 die richtigen. In der Stahllegierung der A4 Schrauben ist im Hochofen so gut wie alles entfernt worden, das überhaupt noch mit Sauerstoff reagiert, also rostet. Auch das Salz im Seewasser, fressende Säuren, Chlor und andere Reizstoffe können diesen Schrauben und diesem Edelstahl nichts anhaben. Deshalb werden die A4 Schrauben auch bevorzugt von der Lebensmittel- und der chemischen Industrie eingesetzt. Das sind sozusagen „Schrauben für die Ewigkeit“. Die A4 Schrauben sind für Temperaturen bis zu minus 60 Grad gut zu verwenden.

Die Herstellung der Schrauben aus Edelstahl

Edelstahlschrauben und Muttern sind von der Art der Temperaturen bei der Herstellung des Stahls eigentlich nicht magnetisch. Jedoch können sich beim Verfahren der Kaltverfestigung wieder geringfügige magnetische Eigenschaften entwickeln. Die Kaltverfestigung oder vielmehr das Kaltfließpressverfahren ist die heute gängigste Form der Herstellung. Der Stahl wird in Drahtform angeliefert und in der Vorfertigung hergerichtet. In einem mehrstufigen Prozess kommt der zusammengelegte Stahldraht in die große Presse. Hier wird der Kopf geformt und der Schraubkörper aus dem Edelstahl gepresst. Schließlich wird das Gewinde mit der Gewindewalzmaschine eingewalzt. Manche dieser großen Anlagen schaffen bis zu 300 Schrauben – in der Minute.

Etwas Beratung für die richtige Auswahl der Schrauben aus Edelstahl

Wie gesagt, Edelstahlschrauben und Muttern der Sorte C1 und A2 sind nur bedingt rostbeständig. Frage also ruhig sicherheitshalber nochmal nach, für welche Werkstoffe und unter welchen Bedingungen welche Schraubenqualität ausreicht und wofür nicht. Wenn die Schrauben aus Edelstahl wirklich harten Bedingungen trotzen sollen, musst Du eventuell doch zu den A4 Schrauben greifen. Bei den Schlossschrauben aus Edelstahl fressen sich bei sehr langer Verwendungszeit die Schraube und die Mutter durch die sogenannte Kaltverschweißung manchmal zusammen. Das gilt selbst und erst recht für Edelstahl. Um diese auch Verschmelzung genannte Verbindung von Schraube und Mutter aus Edelstahl zu verhindern, kannst Du gut eine Kombination aus A2 und A4 Edelstahl verwenden: Da nimmst Du dann für die Edelstahlschrauben in A4 einfach Muttern in A2 Edelstahl. Die unterschiedliche Legierung verhindert, dass Mutter und Schraube „zusammenwachsen“!

Unser Angebot für Schrauben aus Edelstahl

Edelstahlschrauben und Muttern gibt es in unzähligen Varianten und für viele Einsatzzwecke. Bohrschrauben, Holzschrauben, Blechschrauben, Senkkopf-Schrauben, Spanplattenschrauben und Schlossschrauben, so gut wie alle Schraubenformen gibt es auch in Edelstahl. Gerade die Holzschrauben und manchmal auch die Spanplattenschrauben werden draußen gebraucht. Holzschrauben für das Dach oder Holzschrauben für die Terrasse oder Schaukel sollten jedenfalls aus Edelstahl sein. Die Holzschrauben für die Terrassen brauchen noch weitere Eigenschaften. Daher findet man sie auch in einer eigenen Kategorie als Terrassenschrauben. Das betrifft zum Beispiel ihren Senkkopf. Ohne Senkkopf kann man sich an so einer Schraube leicht den Fuß aufkratzen. Außerdem lassen sich die Terrassenschrauben mit dem Senkkopf schön tief ins Holz hineinschrauben. Spanplattenschrauben nimmst Du nur aus Edelstahl, wenn sie mit Feuchtigkeit oder anderen chemischen Einflüssen zu tun haben.

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die wir typischerweise in A2 oder A4 Edelstahl führen. Falls Du nicht findest, was Du brauchst, melde Dich einfach über unser Kontaktformular. Unsere Edelstahlschrauben werden in der Regel in der Edelstahl-Güte A2-70 geliefert. Falls Du also zum Beispiel nach A4 oder V4A Schrauben aus Edelstahl suchst und bei einem Artikel keinen entsprechenden Vermerk findest, frage bitte nach. In den meisten Fällen finden wir dann die richtigen Schrauben mit dem richtigen Edelstahl für Dich.

Hier findest Du unter anderem folgende Schrauben aus Edelstahl:

  • Sechskant Edelstahlschrauben in der Qualität A2. Man nennt sie auch Bolzen. Sechskantschrauben mit Vollgewinde aus Edelstahl nach DIN 933. Das Gewinde ist bis unter den Kopf geschnitten. Sechskantschrauben mit Teilgewinde oder Vollgewinde erkennt man sofort an den Ecken und Kanten am stabil wirkenden Schraubenkopf. Anders als beim Senkkopf steht er zwar ordentlich auf, hält dafür aber umso stabiler.
  • Terrassenschrauben mit dem Senkkopf für Dein hochwertiges Terrassenholz sind in vielen verschiedenen Sorten vorhanden. Für den normalen Anspruch reichen diese Holzschrauben in C1 Edelstahl oder Du nimmst die hochwertigen A4 Holzschrauben. Entscheidend ist wie gesagt der Senkkopf, damit nichts übersteht. Gleichzeitig zieht sich das Holz der Terrasse auch über dem Senkkopf zusammen. Damit bekommt man die Terrassenschrauben zwar nur schwer wieder aus dem Holz heraus. Aber solange diese speziellen Holzschrauben drin sind, sollen sie ja auch wirklich bombenfest halten.
  • Spenglerschrauben A2 mit Bohrspitze sind Dachschrauben oder Bedachungsschrauben. Man verwendet diese Art Bohrschrauben im Klempner-Bereich bei Kappleisten oder auf Trapezblechen. Die bei den Bohrschrauben oder Blechschrauben mitgelieferten Dichtscheiben verhindern ein Eindringen von Wasser. Klar, dass die Bohrschrauben oder Spenglerschrauben aus Edelstahl sein müssen. Spenglerschrauben werden sie übrigens genannt, weil im Süden der Klempner für Tätigkeiten mit Blechschrauben einfach Spengler heißt. Diese Bohrschrauben besitzen eine typische scharfe Spitze. Zusammen mit dem Schraubgewinde lassen sich die Bohrschrauben gut ins Wellblech schrauben. Sie besitzen kein Vollgewinde, weil bei dieser Art Blechschrauben unter dem Schraubenkopf die Dichtscheibe sitzt. Normalerweise werden die Blechschrauben so geliefert, dass die Dichtscheibe gleich auf den Schrauben drauf sitzt.
  • Sechskant-Holzschrauben A2 werden auch Schlüsselschrauben genannt. Sie dienen zum Verbinden von Holzelementen. Das Teilgewinde der Sechskantschrauben sorgt dafür, dass die Balken beim Schrauben mit diesen Holzschrauben aneinander gedrückt werden und keine Lücke dazwischen entsteht. Holzschrauben unterscheiden sich von anderen Schrauben übrigens immer auch durch ihr Gewinde. Das muss bei Holzschrauben recht scharf geschnitten sein, damit sie sich besser durch die Fasern schneiden.
  • Spanplattenschrauben sind auch eine Art Bohrschrauben und durch ihr Gewinde und ihre Spitze besonders gut eben für Spanplatten geeignet. Ein Torx-Antrieb oder Innensechskant-Antrieb sorgt dafür, dass Du die Spanplattenschrauben mit hoher Geschwindigkeit sicher „versenken“ kannst. Man sieht es dem Innensechskant gar nicht an, dass er so zugsicher ist. Die Kanten in der Aussparung im Senkkopf wirken so flach. Aber wenn man mit dem richtigen Torx-Bit im Innensechskant Halt gefunden hat, schraubt der Antrieb die Spanplattenschrauben wesentlich besser ein als bei jeder Schlitz- oder Kreuzkopfschraube.

Wir bedanken uns bei Dir für Dein Interesse an unseren Artikeln. Alles, was Du an Informationen zum Versand, den Versandkosten und die Zahlungsarten benötigst, findest Du hier (https://www.eisenron.de/versandkosten/). Bei Selbstabholung fallen natürlich keine Versandkosten an. Denke bei Deiner Bestellung für den Versand daran, dass Du alle Schrauben, Muttern und das Zubehör auf einmal kaufst, dann erreichst Du sicher die Grenze, ab der wir auch ohne Versandkosten liefern können.

Was fällt Dir als einem erfahrenen Heimwerker als allererstes ein, wenn Du den Begriff Edelstahl hörst? Na klar, Edelstahl ist hochwertig und rostet nicht. Darum werden auch viele Schrauben... mehr erfahren »
Fenster schließen
Edelstahlschrauben kauft man bei EisenRon.de

Was fällt Dir als einem erfahrenen Heimwerker als allererstes ein, wenn Du den Begriff Edelstahl hörst? Na klar, Edelstahl ist hochwertig und rostet nicht. Darum werden auch viele Schrauben und Muttern aus Edelstahl hergestellt, jedenfalls, wenn sie besondere Belastungen aushalten sollen. Sicher, Edelstahl ist vom Material und der Herstellung her nicht ganz billig. Aber wenn man besondere Ansprüche stellt, braucht es halt auch eine besondere Qualität. Und die bietet eben der Edelstahl. Allerdings gibt es den Edelstahl und damit auch die Schrauben und Muttern in unterschiedlicher Qualität und Bezeichnung. Daher haben wir in diesem Beitrag einiges dazu geschrieben, falls Du Dich nicht so gut auskennen solltest.

Bestellung und Versand der Edelstahlschrauben und Muttern

Wähle einfach die passenden Schrauben aus unserem Angebot, und lege Deine gewünschten Artikel in den Warenkorb. Nach dem Weg über die Kasse gehen die Senkkopf-Schrauben, Bohrschrauben oder Terrassenschrauben dann gleich in den Versand. Wir verpacken die Artikel dann säuberlich, und der Versand bringt sie Dir sicher nach Hause. Bei uns findest Du wie immer auch bei den Spanplattenschrauben, Schrauben mit Innensechskant, mit Senkkopf und natürlich den dazugehörigen Muttern eine ausgezeichnete Qualität zu einem hervorragenden Preis.

Mehr Informationen zu den Schrauben

Ach, Du willst vorher noch ein paar Informationen über die verschiedenen Schrauben? Aber klar doch. Hier erfährst Du alles Wissenswerte über Edelstahlschrauben und unser Angebot für die Artikel dazu. Wenn Du Dir im Einzelfall nicht ganz sicher bist, ob es Edelstahl sein sollte, meldest Du Dich einfach. Wir geben Dir auf alle Fragen zu jedem Artikel gerne Auskunft. Das betrifft besonders die Anwendungsbereiche, für die Du die Schrauben verwenden willst. Denn da kommt es auf so manche Kleinigkeit an, die sich erst beim Schrauben selbst als wichtig herausstellt. Ein Innensechskant-Kopf für den Torx-Antrieb oder ein Senkkopf für die Terrassenschrauben unterscheidet sich doch erheblich. Das gleiche gilt für Blechschrauben im Verhältnis zu Spanplattenschrauben. Teilgewinde oder Vollgewinde, Spax-Schrauben oder Sechskantschrauben, bei all den Unterschieden kennt sich nur der Fachmann aus.

Die besonderen Eigenschaften von Edelstahlschrauben

Überall, wo durch Feuchtigkeit oder Witterungseinflüsse mit Rost gerechnet werden muss, macht sich der Einsatz von Edelstahl für die Schrauben und Muttern bezahlt. Wer hat es noch nicht erlebt, dass im Haus oder Garten etwas auseinanderbrach, einfach, weil die Schraubverbindungen verrostet waren? Wenn Du also im Außenbereich oder in den Feuchträumen etwas sicher befestigen willst, nimmst Du die guten Edelstahlschrauben. Je nach Legierung und damit der Qualität rosten sie kaum oder gar nicht. Edelstahl gibt es in verschiedenen Legierungen und damit Stahlsorten.

Die verschiedenen Stahlsorten für Schrauben aus Edelstahl

Die drei bekanntesten Stahlsorten unterscheiden sich in der Legierung, also der Zusammensetzung ihrer Bestandteile. Diese Sorten Edelstahl heißen austenitisch, martensitisch und ferritisch. Der letztgenannte Edelstahl hat einen hohen Chromanteil und nur 0,2 Prozent Kohlenstoff. Damit ist dieser Edelstahl zu weich für die Schrauben und fällt aus. Der martensitische Stahl wird aus unterschiedlichen Stoffen legiert, besitzt aber einen höheren Kohlenstoffanteil und als Edelstahl einen festgelegten Chromanteil. Er kann gehärtet werden und ist für Schrauben mit einfachem Anspruch geeignet. Aber dieser Stahl lässt sich nicht schweißen, ist nicht säurebeständig und nur einigermaßen rostsicher. Also greift man häufiger zum austenitischen Edelstahl. Sagt Dir die Bezeichnung Chrom-Nickel etwas? Oder sogar Chrom-Nickel-Vanadium? Richtig, das sind die besonders stabilen und hochwertigen Werkzeuge. Austenitischer Edelstahl hat einen hohen Nickel- und Chromanteil. Je nach den Zusatzstoffen in der Legierung ist dieser Edelstahl hoch- bis völlig korrosions- und säurebeständig. Für die Schrauben wäre ein Vanadium Zusatz wirtschaftlich nicht zu vertreten. Einfach ausgedrückt: Diese Edelstahlschrauben wären zu teuer. Daher sind auch die Schrauben aus dieser A-Klasse relativ leicht zu verbiegen. Das ändert aber nichts an ihrer Zugfestigkeit und Beständigkeit.

Die unterschiedlichen Bezeichnungen der Edelstahlschrauben

An ihrer Bezeichnung kann man erkennen, für welche Einsatzgebiete die Schrauben in Frage kommen. Wenn wir uns die am häufigsten eingesetzten Schrauben anschauen, wissen wir mehr. Edelstahlschrauben tragen am Kopf oder Senkkopf eine Bezeichnung, aus der sich die Sorte und Festigkeit ablesen lässt. Findest Du da ein C1, dann hast Du die einfache martensitische Schraube in der Hand. Sie ist stabil und langlebig, kann aber rosten. Bei der Bezeichnung A2-70 zum Beispiel steht das A für den Begriff „austenitisch“. Die 2 steht für die Sorte der Legierung des Stahls, und die 70 schließlich steht für die Herstellungsform. Unsere A2-70 Schrauben sind also aus einem stabilen Edelstahl, der im Innenbereich nicht oder kaum rostet und sie sind im Kaltverfestigungsverfahren hergestellt. Damit gilt dieser Edelstahl als hochwertig und stabil. Allerdings sind diese Schrauben empfindlich gegenüber Säuren, Chlor und andere Stoffe. Dafür sind sie aber besonders stabil gegen Kälte. Sie sind für Verwendungszwecke bis zu 200 Minusgraden geeignet.

Edelstahl gegen Chlor und Salzwasser

Wenn Du aber an der Küste wohnst, wo es besonders feucht ist oder im Garten die Schaukel für die Kinder oder das Sprungbrett Deines Pools verschrauben willst, solltest Du zu einer höherwertigen Schraubenklasse greifen. Dann sind für Dich die Schrauben in der Güteklasse A4 die richtigen. In der Stahllegierung der A4 Schrauben ist im Hochofen so gut wie alles entfernt worden, das überhaupt noch mit Sauerstoff reagiert, also rostet. Auch das Salz im Seewasser, fressende Säuren, Chlor und andere Reizstoffe können diesen Schrauben und diesem Edelstahl nichts anhaben. Deshalb werden die A4 Schrauben auch bevorzugt von der Lebensmittel- und der chemischen Industrie eingesetzt. Das sind sozusagen „Schrauben für die Ewigkeit“. Die A4 Schrauben sind für Temperaturen bis zu minus 60 Grad gut zu verwenden.

Die Herstellung der Schrauben aus Edelstahl

Edelstahlschrauben und Muttern sind von der Art der Temperaturen bei der Herstellung des Stahls eigentlich nicht magnetisch. Jedoch können sich beim Verfahren der Kaltverfestigung wieder geringfügige magnetische Eigenschaften entwickeln. Die Kaltverfestigung oder vielmehr das Kaltfließpressverfahren ist die heute gängigste Form der Herstellung. Der Stahl wird in Drahtform angeliefert und in der Vorfertigung hergerichtet. In einem mehrstufigen Prozess kommt der zusammengelegte Stahldraht in die große Presse. Hier wird der Kopf geformt und der Schraubkörper aus dem Edelstahl gepresst. Schließlich wird das Gewinde mit der Gewindewalzmaschine eingewalzt. Manche dieser großen Anlagen schaffen bis zu 300 Schrauben – in der Minute.

Etwas Beratung für die richtige Auswahl der Schrauben aus Edelstahl

Wie gesagt, Edelstahlschrauben und Muttern der Sorte C1 und A2 sind nur bedingt rostbeständig. Frage also ruhig sicherheitshalber nochmal nach, für welche Werkstoffe und unter welchen Bedingungen welche Schraubenqualität ausreicht und wofür nicht. Wenn die Schrauben aus Edelstahl wirklich harten Bedingungen trotzen sollen, musst Du eventuell doch zu den A4 Schrauben greifen. Bei den Schlossschrauben aus Edelstahl fressen sich bei sehr langer Verwendungszeit die Schraube und die Mutter durch die sogenannte Kaltverschweißung manchmal zusammen. Das gilt selbst und erst recht für Edelstahl. Um diese auch Verschmelzung genannte Verbindung von Schraube und Mutter aus Edelstahl zu verhindern, kannst Du gut eine Kombination aus A2 und A4 Edelstahl verwenden: Da nimmst Du dann für die Edelstahlschrauben in A4 einfach Muttern in A2 Edelstahl. Die unterschiedliche Legierung verhindert, dass Mutter und Schraube „zusammenwachsen“!

Unser Angebot für Schrauben aus Edelstahl

Edelstahlschrauben und Muttern gibt es in unzähligen Varianten und für viele Einsatzzwecke. Bohrschrauben, Holzschrauben, Blechschrauben, Senkkopf-Schrauben, Spanplattenschrauben und Schlossschrauben, so gut wie alle Schraubenformen gibt es auch in Edelstahl. Gerade die Holzschrauben und manchmal auch die Spanplattenschrauben werden draußen gebraucht. Holzschrauben für das Dach oder Holzschrauben für die Terrasse oder Schaukel sollten jedenfalls aus Edelstahl sein. Die Holzschrauben für die Terrassen brauchen noch weitere Eigenschaften. Daher findet man sie auch in einer eigenen Kategorie als Terrassenschrauben. Das betrifft zum Beispiel ihren Senkkopf. Ohne Senkkopf kann man sich an so einer Schraube leicht den Fuß aufkratzen. Außerdem lassen sich die Terrassenschrauben mit dem Senkkopf schön tief ins Holz hineinschrauben. Spanplattenschrauben nimmst Du nur aus Edelstahl, wenn sie mit Feuchtigkeit oder anderen chemischen Einflüssen zu tun haben.

Auf dieser Seite findest Du alle Artikel, die wir typischerweise in A2 oder A4 Edelstahl führen. Falls Du nicht findest, was Du brauchst, melde Dich einfach über unser Kontaktformular. Unsere Edelstahlschrauben werden in der Regel in der Edelstahl-Güte A2-70 geliefert. Falls Du also zum Beispiel nach A4 oder V4A Schrauben aus Edelstahl suchst und bei einem Artikel keinen entsprechenden Vermerk findest, frage bitte nach. In den meisten Fällen finden wir dann die richtigen Schrauben mit dem richtigen Edelstahl für Dich.

Hier findest Du unter anderem folgende Schrauben aus Edelstahl:

  • Sechskant Edelstahlschrauben in der Qualität A2. Man nennt sie auch Bolzen. Sechskantschrauben mit Vollgewinde aus Edelstahl nach DIN 933. Das Gewinde ist bis unter den Kopf geschnitten. Sechskantschrauben mit Teilgewinde oder Vollgewinde erkennt man sofort an den Ecken und Kanten am stabil wirkenden Schraubenkopf. Anders als beim Senkkopf steht er zwar ordentlich auf, hält dafür aber umso stabiler.
  • Terrassenschrauben mit dem Senkkopf für Dein hochwertiges Terrassenholz sind in vielen verschiedenen Sorten vorhanden. Für den normalen Anspruch reichen diese Holzschrauben in C1 Edelstahl oder Du nimmst die hochwertigen A4 Holzschrauben. Entscheidend ist wie gesagt der Senkkopf, damit nichts übersteht. Gleichzeitig zieht sich das Holz der Terrasse auch über dem Senkkopf zusammen. Damit bekommt man die Terrassenschrauben zwar nur schwer wieder aus dem Holz heraus. Aber solange diese speziellen Holzschrauben drin sind, sollen sie ja auch wirklich bombenfest halten.
  • Spenglerschrauben A2 mit Bohrspitze sind Dachschrauben oder Bedachungsschrauben. Man verwendet diese Art Bohrschrauben im Klempner-Bereich bei Kappleisten oder auf Trapezblechen. Die bei den Bohrschrauben oder Blechschrauben mitgelieferten Dichtscheiben verhindern ein Eindringen von Wasser. Klar, dass die Bohrschrauben oder Spenglerschrauben aus Edelstahl sein müssen. Spenglerschrauben werden sie übrigens genannt, weil im Süden der Klempner für Tätigkeiten mit Blechschrauben einfach Spengler heißt. Diese Bohrschrauben besitzen eine typische scharfe Spitze. Zusammen mit dem Schraubgewinde lassen sich die Bohrschrauben gut ins Wellblech schrauben. Sie besitzen kein Vollgewinde, weil bei dieser Art Blechschrauben unter dem Schraubenkopf die Dichtscheibe sitzt. Normalerweise werden die Blechschrauben so geliefert, dass die Dichtscheibe gleich auf den Schrauben drauf sitzt.
  • Sechskant-Holzschrauben A2 werden auch Schlüsselschrauben genannt. Sie dienen zum Verbinden von Holzelementen. Das Teilgewinde der Sechskantschrauben sorgt dafür, dass die Balken beim Schrauben mit diesen Holzschrauben aneinander gedrückt werden und keine Lücke dazwischen entsteht. Holzschrauben unterscheiden sich von anderen Schrauben übrigens immer auch durch ihr Gewinde. Das muss bei Holzschrauben recht scharf geschnitten sein, damit sie sich besser durch die Fasern schneiden.
  • Spanplattenschrauben sind auch eine Art Bohrschrauben und durch ihr Gewinde und ihre Spitze besonders gut eben für Spanplatten geeignet. Ein Torx-Antrieb oder Innensechskant-Antrieb sorgt dafür, dass Du die Spanplattenschrauben mit hoher Geschwindigkeit sicher „versenken“ kannst. Man sieht es dem Innensechskant gar nicht an, dass er so zugsicher ist. Die Kanten in der Aussparung im Senkkopf wirken so flach. Aber wenn man mit dem richtigen Torx-Bit im Innensechskant Halt gefunden hat, schraubt der Antrieb die Spanplattenschrauben wesentlich besser ein als bei jeder Schlitz- oder Kreuzkopfschraube.

Wir bedanken uns bei Dir für Dein Interesse an unseren Artikeln. Alles, was Du an Informationen zum Versand, den Versandkosten und die Zahlungsarten benötigst, findest Du hier (https://www.eisenron.de/versandkosten/). Bei Selbstabholung fallen natürlich keine Versandkosten an. Denke bei Deiner Bestellung für den Versand daran, dass Du alle Schrauben, Muttern und das Zubehör auf einmal kaufst, dann erreichst Du sicher die Grenze, ab der wir auch ohne Versandkosten liefern können.

Zuletzt angesehen