Dielenschrauben günstig kaufen bei

Dielenschrauben

dielenschrauben

Die besten Dielenschrauben zum besten Preis

 
Du interessierst Dich heute für die Dielenschraube? Da bist Du hier natürlich goldrichtig. Wie alle unsere Produkte haben unsere Schrauben für Deinen Dielenboden ein echt gutes Preis-Leistungsverhältnis. Das heißt, Du bekommst wirklich eine hochwertige Dielenschraube zum allerbesten Preis. Was hochwertig bei dieser Art Schrauben heißt? Das ist doch klar:
 
- Bestes Material, nämlich Edelstahl A2. Da rostet Dir nichts weg, selbst, wenn Du Deinen Dielenboden jeden Tag ordentlich nass wischen solltest. Nur verzinkt reicht unserer Meinung nach im Boden nicht aus. 
- Beste Auswahl, denn Du bekommst diese Schrauben in praktisch allen Größen, die Du nur brauchen kannst. Zwischen 25mm und 60mm hast Du die Auswahl zwischen sechs verschiedenen Längen.
- Beste Machart, denn diese Schrauben zeichnen sich durch eine Bohrspitze, gutes Schneidgewinde, einen Torx-Antrieb und einen kleinen linsenförmigen Kopf aus. Damit schaffst Du alle Dielen.
 
Die Dielenschraube dient also hauptsächlich dazu, beim Verlegen Deines Fußbodens Deine Dielen mit der Unterkonstruktion zu verbinden. Mit der Bohrspitze und dem Torx-Antrieb bekommst Du sie einfach und schnell mit Deinem Akkuschrauber festgeschraubt, ohne dass Du vorbohren musst. Noch ein Wort zum Thema verzinkt. Wir verkaufen auch viele Schrauben, die verzinkt sind. Die halten normalerweise auch eine Ewigkeit, wenn sie nicht gerade im Schwimmbecken oder im Außenbereich an der Nordsee verwendet werden. Wenn allerdings auch nur ein oder zwei Schrauben in Deinem Fußboden als fehlerhaft verzinkt erweisen, hast Du aufgrund der verdeckten Lage der Schrauben ein größeres Problem. Deswegen empfehlen wir dort wirklich die Edelstahlschrauben.

Welche Schrauben sollst Du nehmen?

Schau Dir Dein Bauvorhaben genau an. Geht es tatsächlich um das Verlegen von Dielen oder vielleicht um Wandpaneele oder andere Arten Holz, die Du sicher befestigen willst? Die Dielenschraube ist neben den Dielen für viele andere Bauvorhaben geeignet. Dennoch brauchst Du immer die richtige Stärke, die richtige Länge und vor allem die richtige Menge. Am häufigsten wird ja die Dielenschraube in 3,2mm x 50mm gekauft, aber das hängt von der Stärke der Holzteile ab, die Du verbinden willst. Doch dazu später mehr. Du suchst Dir also die Länge und die richtige Menge aus. Die Stärke der Dielenschraube ist bei uns durchgängig auf 3,2mm ausgelegt. Die Edelstahlschrauben sind etwas stabiler, als wenn sie nur verzinkt wären. Dünner dürften sie trotzdem nicht sein, weil sie sonst manchen Belastungen nicht standhalten würden. Stärker dürfen sie kaum sein, weil Du sie sonst nur sehr schwer ins Holz drehen könntest. Und die Arbeit soll ja flutschen. Wir haben die Schrauben im 200er Pack oder im 1000er Pack. Bis zu 600 Stück fährst Du mit den kleinen Packs günstiger, danach lohnt sich das größere Pack. 

Der Torxbit

Zu jedem Pack legen wir Dir außerdem zum schnelleren Verlegen einen Torxbit bei, falls Du keinen in Deiner Bit-Sammlung hast. Der Torxbit passt halt genau in die abgerundete Innensechskant-Öffnung der Schrauben mit dem Senkkopf. Damit kannst Du viel Kraft beim Schrauben übertragen und den Senkkopf beim Verlegen Deiner Dielen gut ins Holz versenken. 

Wie bestellst Du die Schrauben?

Wenn Du Dich entschieden hast, beförderst Du die ausgewählten Schrauben mit einem Klick in den Warenkorb. Dann geht´s zur Kasse und kurze Zeit später kannst Du mit der Arbeit loslegen. Vergiss aber die anderen Materialien und das Zubehör nicht, das Du eventuell brauchst. Aber da hilft Dir der praktische Warenkorb. Nach dem Registrieren und Anmelden bei uns merkt er sich alles, was Du hineingelegt hast. Du kannst also ruhig etwas überlegen und dann später nochmal wiederkommen. Wegen der Versandkosten ist es jedenfalls besser, wenn Du alles Zubehör auf einmal bestellst. Da sparst Du richtig Geld. Ach ja, die AGB, die Versandkosten, Datenschutz und alles weitere erfährst Du unten links auf der Startseite unter dem Schlagwort Informationen.

Wie arbeitest Du mit den Schrauben?

Wie viele Schrauben Du benötigst, hängt nicht nur von der Menge der Dielen sondern auch von der Art Deiner Unterkonstruktion ab. Die frühere Verlegung als Blindboden, der direkt auf den Steinen oder dem Zementboden aufliegt, hat man aus vielen Gründen aufgegeben. Eine solide Unterkonstruktion besteht zum Beispiel aus einem stabilen Gitternetz aus Holzbohlen oder auch aus einer ganzflächigen Unterlage, die zum Beispiel aus Rigips oder Faserplatten besteht. Klar, dass Du die Schrauben mit der Bohrspitze nur da einschrauben kannst, wo auch ein Untergrund vorhanden ist. Viele empfehlen, jede Diele mit drei bis fünf Schrauben zu befestigen, aber das hängt natürlich auch von der Länge der Dielen ab.

Die Dielen ruhen lassen!

Wenn Du also Deine Dielen alle geliefert bekommen hast, solltest Du sie jedenfalls erst einmal zwei Tage lang liegenlassen, damit sie sich klimatisch an den Raum anpassen. Denn das Holz arbeitet bekanntlich, und wenn Du sie gleich verlegst, können sie Dir im Extremfall sogar reißen. Daher solltest Du auch an den Wänden des Raumes eine Dehnfuge von etwa 10mm einplanen, damit sich der ganze Boden mit den Temperaturunterschieden bewegen kann. Meistens wird die Länge einer Diele ja nicht für die Breite des Raumes ausreichen. Damit die Dielen gut festsitzen und keine Längsrillen entstehen, musst Du die Dielen also um ca. 15 cm versetzt befestigen. Das heißt, Du kommst um das Stückeln an den Wandkanten nicht herum. 

Wie schraubst Du sie ein?

Die erste Diele wird also mit kleinen Keilen ein Stück von der Wand weggehalten und mit der Feder in den Raum hinein auf den Boden gelegt. Dann setzt Du die Dielenschraube mit einem Winkel von etwa 45 Grad schräg zu Dir da an, wo die Feder aus der Diele herauskommt und schraubst sie ein. Für die Länge Deiner Dielenschraube ist es wichtig, dass etwa zwei Drittel der Schraube in die Unterkonstruktion gehören, damit alles richtig festsitzt. Falls Du also Dielen mit mehr als 20mm Stärke verwendest, kannst Du schon an die 60mm Schrauben denken. Vorsicht, dass Dir beim Einschrauben die Feder nicht splittert, halte Dich erst mal mit dem Druck auf dem Akkuschrauber zurück. Achte drauf, dass der Kopf der Dielenschraube ganz versenkt ist, sonst bekommst Du nämlich die Nut der nächsten Diele nicht ganz über die Feder geschoben. Die nächste Diele schiebst Du wie gesagt in der Länge um 15 cm versetzt an die erste Diele heran und klopfst sie vorsichtig mit der Nut auf die Feder. Das sollte gleich beim ersten Anlauf vom Maß her stimmen, denn sitzt sie erst einmal, macht es ziemlich Mühe, sie wieder los zu bekommen. Klopfen solltest Du nur mit einem Gummihammer auf ein Schlagholz, dass Du an die jeweilige Diele anlegst. Jetzt kannst Du Dich dann langsam Dielenschraube um Dielenschraube vorarbeiten. Wir wünschen Dir viel Erfolg mit Deinem Boden.

Artikel und Produkte von EisenRon.de

Alle unsere Artikel und Produkte sind wie auch das Zubehör von allerbester Qualität. Falls Du mehr Informationen brauchst, melde Dich doch einfach bei uns. Wir freuen uns, wenn wir mit Dir in Kontakt kommen. Unser Service wird Dir gerne alle Beratung zukommen lassen, die Du brauchst. Zwar können wir Dir nicht beim Verlegen helfen, aber natürlich helfen wir Dir mit Informationen vom Fachmann. Du kannst Dich auch gerne zu unserem Newsletter anmelden. Mit dem Newsletter weißt Du immer bestens über unsere Artikel und Produkte Bescheid, aber natürlich auch über Sonderangebote und Aktionen.

Nach oben