Deutschland ab 75 EUR keine Versandkosten
bis 14.00 Uhr bezahlt, gleich im Versand*
Expresslieferung möglich
Beratung: 0341 / 23 40 63 00
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TOX Gipskartondübel Spiral ohne Schrauben - 50 Stück TOX Gipskartondübel Spiral ohne Schrauben - 50 Stück
Inhalt 50 Stück (0,13 € * / 1 Stück)
6,50 € * 8,40 € *
Zum Produkt
TOX Gipskartondübel Spiral plus inkl. Schrauben - 50 Stück TOX Gipskartondübel Spiral plus inkl. Schrauben - 50 Stück
Inhalt 50 Stück (0,26 € * / 1 Stück)
12,90 € * 17,80 € *
Zum Produkt

Die guten Gipskartondübel vom EisenRon kaufen

Dübel verlangen mit ihren vielen Unterarten einige Kenntnisse, wenn man sie richtig einsetzen will. Im Prinzip ist die Arbeit mit einem Dübel leicht. Man bohrt ein Loch und steckt den Dübel hinein. Dann schraubt man eine Schraube hinein, der Kunststoff oder das Metall vom Dübel spreizt sich, und schon hat man eine gute Befestigung für Bild, Spiegel, Regal oder Schrank. Aber ganz so einfach ist es nicht mit den Dübeln. Diese Produkte gibt es in großer Vielfalt, und alle Arten Dübel sind sozusagen Spezialisten. In unserem Service auf der Website erklären wir Euch gerne, was welcher Dübel kann und wie er verwendet wird. Hier geht es um die Gipskartondübel, die mit einem Oberbegriff auch als Trockenbauanker bezeichnet werden. Ein Gipskartondübel ist ein Einsatz für Trockenbauplatten bzw. Gipskartonplatten, der in Kombination mit der passenden Schraube zur Befestigung vieler Gegenstände an der Wand geeignet ist.

Gipskartondübel aus Kunststoff oder aus Metall

Im Innenausbau wird immer häufiger Gipskarton verwendet. Das Material ist relativ fest und stabil, aber vor allem preiswert. Wenn Ihr jetzt mit normalen Schrauben und Dübeln an so eine Wand herangeht, werdet Ihr häufig Probleme bekommen. Denn diese Gipskartonplatten oder Gipsfaserplatten reagieren als Trockenplatten empfindlich auf inneren Druck. Sie können bröseln, brechen oder es entstehen Risse. Häufig platzt einfach ein Stück heraus und es entsteht ein viel zu großes Loch. Dennoch will man natürlich einen Hängeschrank oder ein Regal sicher befestigen. Wie geht das am Besten? Man benutzt die guten Gipskartondübel vom EisenRon. Die sind dafür sehr gut geeignet.

Wie verwendet man diese Dübel?

Die Gipskartondübel stellen meist die ideale Lösung dar. Je nachdem, ob sie aus Kunststoff oder Metall sind und abhängig von der Art Gipskarton, lassen sie sich mit ihrem breiten Gewinde leicht in den Gipskarton einschrauben. Falls das problematisch ist, hilft ein vorsichtiges Vorbohren. Üblicherweise erhaltet Ihr die Gipskartondübel aus Kunststoff mit einem sogenannten Setzwerkzeug. Das Setzwerkzeug ist eine Art Schraubendreher für den Dübel, der in das Bohrfutter von Eurem Akkuschrauber passt. Passt aber auf, dass Ihr die Drehzahl des Akkuschraubers begrenzt. Genau wie bei den Dübeln kann nachher auch bei den Schrauben eine zu hohe Drehzahl ziemliche Schäden anrichten. Lieber einmal zu langsam schrauben als einmal zu schnell. Der Gipskartondübel aus Kunststoff wird auf das Setzwerkzeug gesetzt, dann kanns losgehen. Das Werkzeug bohrt etwas vor und schraubt dann den Gipskartondübel mit seinem scharfen Gewinde in den Gipskarton. Das breite Gewinde verankert den Dübel so in der Wand, dass die nachgedrehte Schraube einiges Gewicht halten kann.

Gipskartondübel in unterschiedlicher Länge

Je nach Stärke des Gipskartons, bzw. ob es sich um eine einfache oder eine doppelt beplankte Gipskartonplatte handelt, benötigt man Gipskartondübel in unterschiedlicher Länge. Wir bieten Euch daher die Gipskartondübel in 25 mm oder 38 mm Länge an. Bei den doppelt beplankten Gipskartonplatten handelt es sich um zwei Platten, die aneinander befestigt sind. Ebenso wie bei den festeren Gipsfaserplatten sollte man hier, wie gesagt, vorsichtig mit einem 8 mm Bohrer vorbohren. Aber achtet darauf, dass der Gipskartondübel genau senkrecht zur Wand eingedreht wird, damit er bündig abschließen kann. Außerdem ist nur so die höchste erreichbare Stabilität und Tragkraft gewährleistet.

Wie viel tragen die Dübel?

Wie viel die Gipskartondübel an Gewicht halten können, lässt sich natürlich nur grob schätzen. Dafür spielen zu viele Faktoren eine Rolle. Generell hängt die Tragkraft vom Material des Dübels wie auch von der Stärke der Gipskartonplatte ab. Man rechnet etwa mit 7 kg Tragkraft pro Dübel bei 9,5 mm starken Platten. Bei 12,5 mm steigt die Tragkraft auf 8 kg. Wenn es sich um eine doppelt beplankte Gipskartonplatte von insgesamt 25 mm Stärke handelt kann die Tragkraft pro Dübel auf ca. 10 - 11 kg steigen. Der Gipskartondübel aus Metall kann speziell bei doppelt beplankten Gipskartonplatten mehr Gewicht tragen. Bei 19 mm gesamter Stärke der Platte reicht es an 15 kg heran, bei 25 mm Gesamtstärke auch bis an 20 kg. Ihr seht schon, diese Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen, denn der Gipskarton ist ein sprödes Material. Hier gilt es lieber auf Nummer Sicher zu gehen. Für die wirklich stärkeren Gipskartonplatten oder Gipsfaserplatten verwendet Ihr den 38 mm Gipskartondübel aus unserem Angebot.

Die Beschreibung der Produkte

Wenn Ihr Euch die Beschreibung der Produkte anschaut, erhaltet Ihr alle Informationen, die für Eure Wahl nötig sind. Das betrifft vor allem auch die Schrauben. Die Schrauben dürfen nicht zu stark im Durchmesser sein, damit sie in die Gipskartondübel passen. Bei den Gipskartondübeln aus Kunststoff sind Schrauben zwischen vier und sechs Millimeter Durchmesser geeignet. Die Schrauben für die Gipskartondübel aus Metall dürfen vier bis fünf Millimeter nicht überschreiten. Die Gipskartondübel aus Metall haben übrigens eine Zentrierspitze, die sie ähnlich den normal Schrauben leichter punktgenau in die Wand schrauben lassen.

Wie entfernt man die Gipskartondübel?

Das Entfernen der Gipskartondübel aus Kunststoff oder aus Metall aus dem Gipskarton stellt normalerweise kein Problem dar. Bewahrt das Setzwerkzeug für die Kunststoffdübel gut auf, denn damit könnt Ihr diese Dübel wieder herausdrehen. Für die Dübel aus Metall nehmt Ihr einen Schraubendreher mit der entsprechenden Spitze. Nach der Entfernung ist ein Hohlraum entstanden. Diesen Hohlraum könnt Ihr mit Gips bzw. Spachtelmasse füllen. Dazu sollte vorher natürlich der Staub entfernt werden. Da der Hohlraum im Gipskarton Zacken und Windungen aufweist, muss man meist mehrfach vergipsen. Wenn der Hohlraum dann aber gut gefüllt ist, kann man die überstehenden Reste einfach mit Schleifpapier glätten. Wenn Ihr die guten Produkte von EisenRon für Euren Warenkorb und den Versand ausgesucht habt, denkt lieber noch einmal nach, ob Ihr auch wirklich alle Produkte habt, die Ihr brauchen könnt. Eine nachträgliche Bestellung ist mühsam und der Versand kostet wieder etwas. Da ist es sinnvoller, Ihr füllt Eure Vorräte mit einer Bestellung auf. Die allermeisten Produkte vom EisenRon haben eine ausgezeichnete Haltbarkeit!

Dübel verlangen mit ihren vielen Unterarten einige Kenntnisse, wenn man sie richtig einsetzen will. Im Prinzip ist die Arbeit mit einem Dübel leicht. Man bohrt ein Loch und steckt den Dübel... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die guten Gipskartondübel vom EisenRon kaufen

Dübel verlangen mit ihren vielen Unterarten einige Kenntnisse, wenn man sie richtig einsetzen will. Im Prinzip ist die Arbeit mit einem Dübel leicht. Man bohrt ein Loch und steckt den Dübel hinein. Dann schraubt man eine Schraube hinein, der Kunststoff oder das Metall vom Dübel spreizt sich, und schon hat man eine gute Befestigung für Bild, Spiegel, Regal oder Schrank. Aber ganz so einfach ist es nicht mit den Dübeln. Diese Produkte gibt es in großer Vielfalt, und alle Arten Dübel sind sozusagen Spezialisten. In unserem Service auf der Website erklären wir Euch gerne, was welcher Dübel kann und wie er verwendet wird. Hier geht es um die Gipskartondübel, die mit einem Oberbegriff auch als Trockenbauanker bezeichnet werden. Ein Gipskartondübel ist ein Einsatz für Trockenbauplatten bzw. Gipskartonplatten, der in Kombination mit der passenden Schraube zur Befestigung vieler Gegenstände an der Wand geeignet ist.

Gipskartondübel aus Kunststoff oder aus Metall

Im Innenausbau wird immer häufiger Gipskarton verwendet. Das Material ist relativ fest und stabil, aber vor allem preiswert. Wenn Ihr jetzt mit normalen Schrauben und Dübeln an so eine Wand herangeht, werdet Ihr häufig Probleme bekommen. Denn diese Gipskartonplatten oder Gipsfaserplatten reagieren als Trockenplatten empfindlich auf inneren Druck. Sie können bröseln, brechen oder es entstehen Risse. Häufig platzt einfach ein Stück heraus und es entsteht ein viel zu großes Loch. Dennoch will man natürlich einen Hängeschrank oder ein Regal sicher befestigen. Wie geht das am Besten? Man benutzt die guten Gipskartondübel vom EisenRon. Die sind dafür sehr gut geeignet.

Wie verwendet man diese Dübel?

Die Gipskartondübel stellen meist die ideale Lösung dar. Je nachdem, ob sie aus Kunststoff oder Metall sind und abhängig von der Art Gipskarton, lassen sie sich mit ihrem breiten Gewinde leicht in den Gipskarton einschrauben. Falls das problematisch ist, hilft ein vorsichtiges Vorbohren. Üblicherweise erhaltet Ihr die Gipskartondübel aus Kunststoff mit einem sogenannten Setzwerkzeug. Das Setzwerkzeug ist eine Art Schraubendreher für den Dübel, der in das Bohrfutter von Eurem Akkuschrauber passt. Passt aber auf, dass Ihr die Drehzahl des Akkuschraubers begrenzt. Genau wie bei den Dübeln kann nachher auch bei den Schrauben eine zu hohe Drehzahl ziemliche Schäden anrichten. Lieber einmal zu langsam schrauben als einmal zu schnell. Der Gipskartondübel aus Kunststoff wird auf das Setzwerkzeug gesetzt, dann kanns losgehen. Das Werkzeug bohrt etwas vor und schraubt dann den Gipskartondübel mit seinem scharfen Gewinde in den Gipskarton. Das breite Gewinde verankert den Dübel so in der Wand, dass die nachgedrehte Schraube einiges Gewicht halten kann.

Gipskartondübel in unterschiedlicher Länge

Je nach Stärke des Gipskartons, bzw. ob es sich um eine einfache oder eine doppelt beplankte Gipskartonplatte handelt, benötigt man Gipskartondübel in unterschiedlicher Länge. Wir bieten Euch daher die Gipskartondübel in 25 mm oder 38 mm Länge an. Bei den doppelt beplankten Gipskartonplatten handelt es sich um zwei Platten, die aneinander befestigt sind. Ebenso wie bei den festeren Gipsfaserplatten sollte man hier, wie gesagt, vorsichtig mit einem 8 mm Bohrer vorbohren. Aber achtet darauf, dass der Gipskartondübel genau senkrecht zur Wand eingedreht wird, damit er bündig abschließen kann. Außerdem ist nur so die höchste erreichbare Stabilität und Tragkraft gewährleistet.

Wie viel tragen die Dübel?

Wie viel die Gipskartondübel an Gewicht halten können, lässt sich natürlich nur grob schätzen. Dafür spielen zu viele Faktoren eine Rolle. Generell hängt die Tragkraft vom Material des Dübels wie auch von der Stärke der Gipskartonplatte ab. Man rechnet etwa mit 7 kg Tragkraft pro Dübel bei 9,5 mm starken Platten. Bei 12,5 mm steigt die Tragkraft auf 8 kg. Wenn es sich um eine doppelt beplankte Gipskartonplatte von insgesamt 25 mm Stärke handelt kann die Tragkraft pro Dübel auf ca. 10 - 11 kg steigen. Der Gipskartondübel aus Metall kann speziell bei doppelt beplankten Gipskartonplatten mehr Gewicht tragen. Bei 19 mm gesamter Stärke der Platte reicht es an 15 kg heran, bei 25 mm Gesamtstärke auch bis an 20 kg. Ihr seht schon, diese Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen, denn der Gipskarton ist ein sprödes Material. Hier gilt es lieber auf Nummer Sicher zu gehen. Für die wirklich stärkeren Gipskartonplatten oder Gipsfaserplatten verwendet Ihr den 38 mm Gipskartondübel aus unserem Angebot.

Die Beschreibung der Produkte

Wenn Ihr Euch die Beschreibung der Produkte anschaut, erhaltet Ihr alle Informationen, die für Eure Wahl nötig sind. Das betrifft vor allem auch die Schrauben. Die Schrauben dürfen nicht zu stark im Durchmesser sein, damit sie in die Gipskartondübel passen. Bei den Gipskartondübeln aus Kunststoff sind Schrauben zwischen vier und sechs Millimeter Durchmesser geeignet. Die Schrauben für die Gipskartondübel aus Metall dürfen vier bis fünf Millimeter nicht überschreiten. Die Gipskartondübel aus Metall haben übrigens eine Zentrierspitze, die sie ähnlich den normal Schrauben leichter punktgenau in die Wand schrauben lassen.

Wie entfernt man die Gipskartondübel?

Das Entfernen der Gipskartondübel aus Kunststoff oder aus Metall aus dem Gipskarton stellt normalerweise kein Problem dar. Bewahrt das Setzwerkzeug für die Kunststoffdübel gut auf, denn damit könnt Ihr diese Dübel wieder herausdrehen. Für die Dübel aus Metall nehmt Ihr einen Schraubendreher mit der entsprechenden Spitze. Nach der Entfernung ist ein Hohlraum entstanden. Diesen Hohlraum könnt Ihr mit Gips bzw. Spachtelmasse füllen. Dazu sollte vorher natürlich der Staub entfernt werden. Da der Hohlraum im Gipskarton Zacken und Windungen aufweist, muss man meist mehrfach vergipsen. Wenn der Hohlraum dann aber gut gefüllt ist, kann man die überstehenden Reste einfach mit Schleifpapier glätten. Wenn Ihr die guten Produkte von EisenRon für Euren Warenkorb und den Versand ausgesucht habt, denkt lieber noch einmal nach, ob Ihr auch wirklich alle Produkte habt, die Ihr brauchen könnt. Eine nachträgliche Bestellung ist mühsam und der Versand kostet wieder etwas. Da ist es sinnvoller, Ihr füllt Eure Vorräte mit einer Bestellung auf. Die allermeisten Produkte vom EisenRon haben eine ausgezeichnete Haltbarkeit!

Zuletzt angesehen