Injektionsmörtel

Verbundmörtel TOX  Liquix Pro 1, styrolfrei  - 280 ml - inkl. 2 Mischern – Bild 1
Verbundmörtel TOX  Liquix Pro 1, styrolfrei  - 280 ml - inkl. 2 Mischern – Bild 2
Verbundmörtel TOX Liquix Pro 1, styrolfrei - 280 ml - inkl. 2 Mischern

inkl. MwSt. zzgl. Versand

TOX Verbundmörtel Liquix Plus 7, styrolfrei - 300 ml - inkl. 2 Mischern – Bild 1
TOX Verbundmörtel Liquix Plus 7, styrolfrei - 300 ml - inkl. 2 Mischern – Bild 2
TOX Verbundmörtel Liquix Plus 7, styrolfrei - 300 ml - inkl. 2 Mischern

inkl. MwSt. zzgl. Versand

fischer Hochleistungsmörtel FIS V 300 T- Injektionsmörtel inkl. 2 Statikmischer
fischer Hochleistungsmörtel FIS V 300 T- Injektionsmörtel inkl. 2 Statikmischer

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Injektionsmörtel von EisenRon

Wenn kein Dübel mehr hilft, dann wird es Zeit für den Injektionsmörtel. Noch bekannter ist er allerdings unter dem Namen Verbundmörtel. Beide Bezeichnungen haben ihre Berechtigung, wie Du gleich verstehen wirst. Aber wenn Du gezielt nach Injektionsmörtel bzw. Verbundmörtel Ausschau gehalten hast, weißt Du vermutlich sowieso schon Bescheid und kannst Dir das Weiterlesen sparen. Wichtig ist nur: Du hast ihn gesucht und hier beim EisenRon gefunden. Wir bieten Dir vier verschiedene Sorten Injektionsmörtel bzw. Verbundmörtel an. Zwei sind von Tox, zwei sind von Fischer. Damit ist eigentlich alles gesagt, weil damit haben wir die beiden besten Anbieter für Verbundmörtel zusammen. Die Unterschiede zwischen den vier Arten Verbundmörtel sind ziemlich spezifisch. Sie eignen sich alle vier gut für allgemeine Aufgaben und unterscheiden sich nur, wenn es z.B. um die Verarbeitungstemperatur und das Material des Untergrunds geht. Denn die Verbundmörtel finden bei den Profis regen Gebrauch, und die müssen sich an die Vorschriften halten. Die Injektionsmörtel bzw. Verbundmörtel haben jeweils eine Zulassung für bestimmte Gewichte und bestimmte Baustoffe. Der Hochleistungsmörtel von Fischer ist als Alleskönner z.B. für Befestigungen in Lochstein, Vollstein, Beton und auch Porenbeton zugelassen im Innen- wie im Außenbereich. Prüfe also die einzelnen Produktbeschreibungen, damit Du jedenfalls den richtigen Injektionsmörtel für Deine Ansprüche erwischt. Wie immer berechnest Du in etwa, wie viel Mörtel Du brauchst, dann packst Du die richtige Menge in den Warenkorb. Besorg Dir dann für Deinen Warenkorb noch alles weitere Zubehör und ab geht die Post im Versand. Für alle, die sich mit dem Injektionsmörtel bzw. Verbundmörtel noch nicht so gut auskennen, haben wir eine Beschreibung hinzugefügt.

Was ist Injektionsmörtel und wozu braucht man ihn?

Von Mörtel hast Du ja sicher schon gehört. Mörtel dient praktisch als Klebstoff zum Beispiel für Mauersteine, die aufeinander geschichtet werden. Mörtel besteht meist aus Kalk oder Zement plus Wasser. Die Zutaten erhärten beim Austrocknen und verbinden die Steine. Verbundmörtel ist viel aufwendiger hergestellt und gemischt. Verbundmörtel setzt sich meist aus zwei Komponenten zusammen (kennst Du vom Zwei-Komponenten-Kleber). Man erhält den Verbundmörtel in schmalen und hohen Plastikgefäßen, die als Kartuschen bezeichnet werden. Mit einem sogenannten Statikmischer, den man auf diese Kartusche aufschraubt, werden die beiden Komponenten miteinander vermengt und fangen ab dem Zeitpunkt an, mit einer chemischen Reaktion zu verhärten und dabei alles um sie herum fest miteinander zu verbinden. Injektionsmörtel heißt dieser Stoff, weil man ihn mit einer Kartuschenpistole und einer aufgesetzten Düse in Bohrlöcher injiziert, die für große Lasten ausgelegt sind. Die Kartuschenpistole drückt den Mörtel von der Rückseite der Kartusche nach vorne durch die aufgesetzte Düse aus. Wenn so ein Injektionsmörtel erst einmal richtig ausgehärtet ist, also meist nach 30 - 45 Minuten, dann hat er das Bohrloch samt Schraube gefüllt und so mit dem Beton oder Mauerwerk verbunden, dass Lasten bis zu 10 Tonnen daran gehängt werden können. Das ist ein beeindruckendes Gewicht. Ob das wirklich erreicht wird, hängt natürlich auch vom Untergrund und von der Stabilität der Gewindestange bzw. der Ankerstange ab, die man in das Bohrloch gesetzt hat. Aber jetzt ist klar, warum der Verbundmörtel bzw. Injektionsmörtel zum Einsatz kommt, wenn kein Dübel und keine Schraube mehr hält.

Wie verwendet man den Verbundmörtel?

Alles Zubehör muss zum jeweiligen Untergrund passen, das gilt vor allem für die Bohrmaschine und die Bohrer. Mit einem Holzbohrer und einem Akkuschrauber kommst Du nicht in Beton, mit der Schlagbohr-Funktion machst Du Dir das Loch im Mauerwerk kaputt. Wenn Du das Loch breit und tief genug gebohrt hast, musst Du es erst säubern. Dazu nimmst Du eine entsprechend große Lochbürste und bläst hinterher das Loch auch noch gut aus. Es darf kein Bohrmehl mehr im Loch sein. Vorsicht bei Hohlraum-Mauerwerk, hier brauchst Du vielleicht eine spezielle Siebhülse oder entsprechend mehr Verbundmörtel, damit er die Hohlräume auffüllen kann. Dann schraubst Du den Statikmischer auf die Kartusche und setzt sie in die Kartuschenpistole, die wir natürlich auch im Angebot haben. Die ersten 10 cm Verbundmörtel, die vorne rauskommen, kannst Du entsorgen. Erst dann ist der Injektionsmörtel richtig gemischt. Spritze den Injektionsmörtel dann vorsichtig von hinten her langsam nach vorne in das Loch, bis Du etwa zwei Drittel gefüllt hast, sonst quillt er Dir später über. Drehe dann die Gewindestange oder Ankerstange vorsichtig und gerade in das Loch. Danach musst Du solange warten und die Gewindestange in Ruhe lassen, wie es auf der Kartusche angegeben ist. Bei Kälte kann das länger dauern.

Für die meisten Verbundmörtel ist es egal, ob der Untergrund feucht oder trocken ist. Wenn Du nicht alles aus der Kartusche aufgebraucht hast, kannst Du sie später weiterverwenden, in dem Du den zweiten Statikmischer aufschraubst, der in der Lieferung dabei ist. Da der Verbundmörtel absolut wasserfest ist, kannst Du ihn auch verwenden, um Risse im Mauerwerk o.ä. abzudichten. Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.

Nach oben